Wir schaffen das!

Wir schaffen das!

2021

Unverschämtheit. Wir haben wohl eher das Recht, zu fragen, wer sie sind und was sie hier zu suchen haben.

press to zoom

Außer zum Klo und in die Kneipe bin ich noch nie irgendwohin freiwillig gegangen, und das ändert sich auch heute nicht.

press to zoom

Hör sofort auf, unsere kostbare Dekoration mit deinen schmutzigen Flossen anzufassen, sonst setzt es war.

press to zoom

Das kommt allenfalls auf die Müllkippe, aber nicht in mein Wohnzimmer. Dein Wohnzimmer? Mach mal die Augen zu, dann siehst du, was dir gehört.

press to zoom

So, hier ist dein heißes Wasser. Solltest aber langsam zum Ende kommen mit deiner wöchentlichen Baderei. Chantal und ich, wir sind auch noch dran. Bist du jetzt komplett verblödet? Du verbrühst mir meine edelsten Teile.

press to zoom

Boah eh, das hat mein Arsch lange nicht mehr erlebt, das ist ein supergeiles Sitzgefühl. Was dein Arsch kann, kann mein Rücken schon lange. Ahhh, hier lässt es sich aushalten.

press to zoom

Das hast du nicht umsonst gesagt, mein Lieber, für dich wird es die nächsten Wochen kein Tageslicht mehr geben, dafür werde ich sorgen.

press to zoom

Nee, leider nicht. Diese beiden Stümper hier haben alles vermasselt. Also, ich fand unseren Auftritt spitzenmäßig, hick, findest du nicht auch, Hannes?

press to zoom

Nu komm, sei kein Frosch, sei ein Mann! – Für richtige Getränke ist immer die beste Tageszeit. – Einen kleinen vielleicht . . . - Baaah, wie das brennt. Das hört spätestens nach dem zweiten auf, zu brennen, glaub es mir.

press to zoom

Stellt euch vor, man wollte mich nicht bedienen. Erst als ich im vierten Geschäft vor dem Einkauf das Geld auf die Theke gelegt habe, war man bereit, mir was zu verkaufen.

press to zoom

Um den Opa geht es hier auch nicht in erster Linie. Es geht um Martha Fledder.

press to zoom

Das Ensemble 2015: v.l. Ingrid Kügler, Simon Fimmers, Stefanie Floeth, Christian Fimmers, Wolfgang Arretz, Christoph Zeletzki, Thomas Wenders, Ulrich Leusch, Thomas Nellen, Wolfgang Mertens. Vorne von links: Jörg Boymanns, Gudrun Heidenfels, Melanie Arnolds, Ingrid Kox, Heinz-Josef Köhler.

press to zoom